Aktuelles

Weihnachtsgrüße aus dem Waisendorf

Welche eine Freude! Unsere UPENDO-Kids haben für uns ihren Lieblingsweihnachtssong gemeinsam gesungen. Auch wir schicken unsere besten Weihnachtsgrüße nach Afrika. Wir haben in diesem Jahr viel gemeinsam erreicht. DANKE an alle Unterstützer, ein frohes Fest und allen ein gesundes, fröhliches und kraftvolles Jahr 2022.


Reiseupdate 5: Eine Woche und die Zeit vergeht wie im Flug

Die Zeit verging wie im Flug! Nun ist eine Woche in Kenia schon rum und Abreisetag für Maike und Maja. Für den letzten Vormittag im Waisendorf hatten sie sich allerdings noch eine Menge vorgenommen: „Neben der Bauüberwachung wollten wir am letzten Tag natürlich ein wenig Zeit mit den Kindern verbringen und so konnten wir bei der gemeinsamen Planungsrunde erneut auf die Unterstützung durch zahlreiche Skizzen von Möbeln zählen. Nebenbei wurde noch schnell der Bauvertrag über das am Tag zuvor verhandelte Angebot geschlossen. Währenddessen gab Norman dem Management eine intensive IT- und Computer-Schulung, damit künftig Excel und IT-Ablagestruktur die herumflatternden Notizzettel ersetzen können.“ Mit vielen neuen Eindrücken, dem Gefühl etwas geschafft zu haben und gleichzeitig einer immer länger werdenden To-Do-Liste für die Folgezeit, ging es dann zurück nach Deutschland. Auch der Taxifahrer war beeindruckt von unserem Tatendrang und dem Tempo der letzten Tage vor Ort und fasste es auf dem Weg zum Flughafen mit “The Germans don’t have time for bla bla” ganz treffend zusammen.


Reiseupdate 4: Ein volles Programm

Die neue Woche startete mit einem vollen Programm: Am Vormittag fand die Aufsichtsratssitzung der UCV Trust Foundation statt. Nach erfolgreicher Sitzung ging es anschließend zum Children’s Officer, um dingende behördliche Themen zu erledigen. Dieser kam auch direkt auf einen Besuch mit ins Dorf und die Kinder zeigten ihm stolz ihre gezeichneten Stranderlebnisse des Vortages. Während Carsten, Hendrik und Uwe sich anschließend um weitere Management-Themen kümmerten, widmeten sich Maja und Maike erneut den baulichen und technischen Herausforderungen im Waisendorf. Zur Überraschung aller, stand bereits morgens unser Bauunternehmer mit voller Mannschaft für die anstehenden Sanierungs- und Instandhaltungsarbeiten auf dem Plot. Kurze Baubesprechung und los ging’s. Während der Angebotsprüfung und der Verhandlung mit dem neuen Bauunternehmer, bei dem das Management auf die Erfahrung und das Verhandlungsgeschick der beiden deutschen Architektinnen zählen konnte, waren draußen auf dem Plot (also noch vor Beauftragung!) die Arbeiten bereits in vollem Gange. Wow!
So war es wieder ein voller Tag für alle. Erschöpft, aber glücklich über einen erfolgreichen Tag freuen sich alle auf den nächsten.


Reiseupdate 3

Nachdem sich der der eine Teil unserer Reisegruppe auf den Weg nach Mombasa gemacht hat, um etliche Dinge zu organisieren und zu besorgen, nahm der andere Teil direkt die Arbeit im Waisendorf auf. Maike und Maja sind dabei, eine Plangrundlage zu schaffen und die Instandhaltungs- und Umbauvorschläge für die Gebäude direkt vor Ort zu entwickeln. Die Unterstützung und Begeisterung der Kinder beim Aufmaß und Skizzieren der eigenen Schlafhäuser war sensationell.


Reiseupdate 2

In Mombasa wurde das dringend notwendige neue Auto gekauft. Die erste Probefahrt fand bereits am Wochenende statt. Da ging es gemeinsam mit den Kindern zum Ausflug an den Strand. 40 Kinder stürmten mit strahlenden Gesichtern an den Amigo‘s Strand. Sofort war der idyllische Strandabschnitt eingenommen mit leuchtenden Augen und jubelnden Kindern. Die einen rannten direkt in die Wellen, einige packten sich die mitgebrachten Strandspielzeuge. Die Größten achteten auf die Kleinen. Unsere Crew war sichtlich beeindruckt von der gegenseitigen Fürsorge, das liebevolle Teilen der Spielzeuge und die Freude jedes Einzelnen. Neben Gesprächen über die Träume und Zukunftspläne der älteren Kinder, hat sich unsere Crew auch sichtlich erfreut und am Strand ausgetobt. Ein Tag, der allen in schöner Erinnerung bleiben wird.


Upendo Reise

Unsere Reise ins Upendo-Dorf

Die Corona-Pandemie hat es verzögert – nun aber ist es möglich geworden, dass sich eine Delegation unseres Vereins auf den Weg ins Upendo Waisendorf machen konnte. Gestern ging es dann endlich den ersten Tag ins Waisendorf, wo alle sofort herzlich empfangen wurden. Die Kinder haben sich nach so langer Zeit auf unseren Besuch sehr gefreut. Auch wir waren gespannt, was sich in den letzten anderthalb Jahren im Waisendorf getan hat. Viele Kinder sind mittlerweile richtig groß geworden und kümmern sich rührend um die Kleineren. Nach einer kurzen Lagebesprechung wurde voller Tatendrang direkt losgelegt. Die Themengebiete sind vielfältig: Management, IT, Bauen, Instandhaltung. Die Kinder haben seit gestern Ferien und nach einem kurzen „warm werden“ haben alle mit angepackt.


Mutmacher-Video aus dem Waisendorf

Die „Jerusalema Dance Challenge“ sorgt seit Monaten weltweit für Furore, ist zum viralen Hit in der Corona-Zeit geworden. Auch die Kids aus unserem Waisendorf haben mitgemacht und sogar den Staff mit eingebunden. Das Video wurde danach auch von den Kids selber zusammengeschnitten. Tolle Arbeit und echt coole Moves! Menschen aus aller Welt tanzen zu dem Song des südafrikanischen DJ Master KG und der Sängerin Nomcebo Zikode und lassen sich dabei filmen.  „Jerusalema“ bezeichnet einen spirituellen Ort, an dem es keine Sorgen gibt. Der Ohrwurm bringt Menschen in Bewegung und begründet einen globalen Trend: Getanzt wird, wo Platz ist.

In diesem Sinne: Allen ein gesundes, fröhliches und kraftvolles Jahr 2021.


Weihnachtsgrüße aus dem Waisendorf

Unser UPENDO-Jahr war ein sehr herausforderndes Jahr, welches wir nicht zuletzt auch mit der Unterstützung unserer Förderer, Spender und Mitglieder gut gemeistert haben. Gemeinsam mit unserer neuen Managerin Michelle konnten wir viele Projekte trotz Corona umsetzen. Wir sagen DANKE, aber noch schöner ist das Dankeschön der UPENDO-Kids.

Und der UPENDO-Weihnachtssong als großes Dankeschön. Schön zu sehen, dass wir mit unserer und Ihrer Unterstützung Freude bereiten, Leben, Bildung und Gemeinschaft fördern.


Videobotschaft aus dem Waisendorf von Michelle

Wir haben eine tolle Videobotschaft aus unserem Waisendorf erhalten. Darin stellt sich unsere Managerin Michelle vor und gibt einen kleinen Einblick ins Dorf. Aber seht und hört auch das große Dankeschön an alle, die sich für die Kids und Jugendlichen, ja für unsere gesamte Mannschaft in Ukunda von Deutschland aus engagieren. Vielen lieben Dank an alle Unterstützer des UPENDO Children`s Village!


UPENDO Children’s Village Sports Day

An den Start ging es in mehreren Disziplinen: Sprint (100 m, 400 m, 800 m), Gehen, Kartoffellauf (Kartoffel auf dem Löffel über 100m), Sackhüpfen und Wassertüten mit dem Eimer fangen. Die Kinder bildeten die eine Mannschaft, die Mitarbeiter die zweite. Die Kinder haben in allen Disziplinen, bis auf 400 m Lauf, gewonnen.
Alle hatten viel Spaß und die Erwachsenen haben es wie die Kinder genossen! Die Idee kam von Samuel und Stephen aus dem Dorf. Sie haben diese dann zusammen mit unserer Managerin Michelle umgesetzt.